Valentín

Patenpferd Ruth



  •  
  • Rasse: Anglo-Araber
  • Geschlecht:
  • geb. am: 01.03.2009
  • kastriert: nicht kastriert
  • Größe: 0 cm
  • Aufenthaltsort: La Palma
 

Danke an Ruth, die fuer Valentín eine Patenschaft uebernommen hat.

Im November 2009 bekam ich einen Anruf von einer Bekannten aus Santa Cruz, die gerade beim Tierarzt wartete, als ein Mann herein kam und direkt zu dem Tierarzt sagte "Ich will dieses Fohlen nicht mehr haben, ich will kein blindes Pferd. Schlaefer ihn ein!"

Meine Bekannte war so geschockt, dass sie mich umgehend anrief und ich sagte ihr, "Nein, nein, sag dem Mann und dem Tierarzt wir nehmen ihn, ein blindes Pferd ist gar kein Problem." Gesagt getan. Wir setzten uns sofort mit dem Mann in Verbindung und machten einen Termin zur Uebernahme ab. Eigentlich sollte Valentín zu einer anderen blinden Stute und einem alten Wallach in El Paso, wir dachten, na, das geht doch sicher. Valentin war damals 9 Monate alt. Wie besprochen trafen wir uns in El Paso, die Weide war hergerichtet. alles schien ideal zu laufen.

Wir luden Valentín aus dem Haenger aus, er konnte sich kaum auf den Beinen halten, der Kopf schwankte unkontrolliert hin und her. So schlimm hatten wir uns seinen Allgemeinzustand dann doch nicht vorgestellt. Trotzdem schafften wir es, ihn ueber einen relativ schmalen Weg auf die Weide zu bringen, dort war bereits der Wallach und es ging gut, nun wurde die Stute gebracht, Valentín freute sich sehr, die Mutter die er nie richtig hatte, doch was geschah: Die Stute schlug sofort nach ihm aus, Valentín stuerzt zwei mal. Abbrechen, sofort. Wir mussten umdisponieren. Wir konnten einen naheglegenen Stall leihen und fuehrten ihn dorthin. Eine Freundin war bereit ihn dort so lange zu versorgen bis wir eine andere Moeglichkeit fanden. Ich fuhr mit meinem Sohn oefter hin und schnell merkte ich, dass Valentín gar nicht blind war. Seine Bewegungen wurden taeglich besser, seine Muskeln entwickelten sich und er schaute meinem Sohn hinterher. Nach mehreren Gespraechen mit Tieraerzten und einem befreundeten Heilpraktiker, die ihn sich beide unabhaengig ansahen, kamen wir zu dem Ergebnis das Valentiín eine Kleinhirnataxie hatte. Er ist, warum auch immer, von einem Tierarzt mit nur 1 Monat geimpft und nach einem weiteren Monat noch nachgeimpft worden. Pferde duerfen bis zu einem Alter von 6 Monaten gar nicht geimpft werden.

Wir behandelten ihn mit homoeopathischen Spritzen, die man bei Kindern einsetzt. Tatsaechlich war das Resultat ueberraschend. taeglich machte er kleine Fortschritte. Wir konnten ihn bei meiner Arbeitskollegin zu den Schaafen stellen und er wurde zu einem schmusigen Fohlen, wie ein behindertes Kind, lieb und sehr dankbar. Bald stellten wir Alazán dazu, das Pferd einer anderen Freundin, das einen Unfall mit Baenderriss, der leider zu spaet diagnostiziert wurde, hatte. Es ging super, die beiden liebten sich und bis vor einem Jahr lebten sie zusammen. Alazán zog im Oktober 2015 nach Puntagorda zurueck und jetzt lebt Valentín mit unserem Jalip, 24Jahre alter Wallach, zusammen. 

Valentín lebt inzwischen seit 7 Jahren bei uns.